auf in die weite Welt!

  tierra-safiri

 sarah und raphael enroute

[28. Februar 2013 – 17. Mai 2014]

Erfahren zu haben, was Freiheit und Glück für uns aber auch für Menschen rund um den Globus bedeutet, lässt uns einerseits mit tiefer Zufriedenheit und Erfüllung zurückkehren, andererseits haben sich viele Bilder von erschreckenden Lebensrealitäten in unsere Köpfe gebrannt, die wir nach und nach zu ordnen versuchen. Keine der erschreckenden, beelendenden, zum Nachdenken anregenden, erstaunenden, verblüffenden, einander distanziert begegnenden, tränenlachenden, anstrengenden, verzaubernden und zutiefst beglückenden Momente möchten wir missen, denn alles ergibt eine für uns einzigartige Lebenserfahrung – eine Weiterbildung fürs Leben, wie uns jemand kürzlich gesagt hat – und wie wir finden, die vergangenen 14 Monate für den Lebenslauf treffend zusammenfasst.

Wien – nach Hause unsere Heimkehr nach 444 unglaublichen Tagen in Freiheit

ein Rückblick auf 423 verzaubernde Tage – ein Traum ist wahr geworden!

Patagonien – Desierto Atacama – Andenländer Boliva & Ecuador – Galapagos – Nicaragua – Costa Rica – Belize – 149 days away from home – américa del sur y central

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

 

  bereit für die weite Welt!

Aus einem Traum wird für uns zwei nun Wirklichkeit. Ein riesiges Freiheitsbedürfnis lässt uns nun nach langem Zweifeln, hin und her überlegen losziehen in die weite Welt mit der Erwartung, ohne Zwang in völliger Freiheit diesen grossen Traum zu leben.

Ab März 2013 werden wir unterwegs sein und versuchen die Welt, oder jedenfalls Teile davon auf unsere Art zu erkunden und zu erleben. Wir freuen uns auf Begegnungen mit Natur, unterschiedlichsten Kulturen, faszinierenden Menschen und anderen Globetrottern. Ebenso träumen wir schon jetzt davon, wie wir in der Wildnis Patagoniens trekken, in den Anden Berge und Vulkane erklimmen, im amazonischen Regenwald auf Schleichwegen unterwegs sind, Tiere beobachten, und ganz einfach völlig frei darüber entscheiden können, was wir die nächsten Tage tun möchten.

Damit wir nur distanzmässig weit weg von euch zu Hause sind, wir mit euch unsere Freuden und Leiden teilen können und ihr durch die Linse der Kamera unsere Reise miterleben könnt, haben wir diese Homepage kreiiert. Wir freuen uns schon jetzt auf eure Besuche!

enroute en vélo

  enroute en vélo

„Cycling is the nearest approximation I know to the flight of birds!“

Auch wenn die Fortbewegung mit dem Fahrrad schweisstreibend, auf den unterschiedlichsten Terrains kräfteraubend und manchmal auch mit etwas Leid verbunden ist, bedeutet es aber für uns, auf Umwegen unterwegs sein zu können. Enroute en vélo fühlen wir uns freier, geniessen die herzlichen Begegnungen, die winkenden Menschen am Wegrand, den Wind im Gesicht und eben, die Freiheit!

wegen Hitze & Anstrengung heute kein Appetit, aber am Nahrungsangebot würde es nicht fehlen! enroute in Kambodscha

wegen Hitze & Anstrengung heute kein Appetit, aber am Nahrungsangebot würde es nicht fehlen!
enroute in Kambodscha

von Siem Reap bis an den Mekong – Kambodscha, étape unL’année est parfaite – 365 jours enroute!

rund um und über das Bolavenplateau im Süden von Laos – étape deux!

unsere Bergetappe im laotischen Norden – Laos, étape trois!

ein Umweg auf Umwegen zurück nach Vientiane – étape quatre!

eine verzaubernde letzte Etappe zurück nach Kambodscha – étape cinq!

von Wien bis nach Hause unsere Heimkehr en vélo nach 444 unglaublichen Tagen in Freiheit

 

 

 

gegenseitiges bestaunen - enroute zwischen Siem Reap und Stung Treng - Kambodscha

gegenseitiges bestaunen – enroute zwischen Siem Reap und Stung Treng – Kambodscha

wandern & bergsteigen

  breathing the smell

     of the sky

 

„Die Berge – das ist Ergriffenheit, Einschüchterung und Ehrfurcht zugleich. Ich gehe gerne dorthin, um Kraft zu schöpfen, an meine Grenzen zu kommen und ihre Schönheit zu bewundern. „

(Margarita Candil)

 

„Wir, die wir die Berge erklettern, wissen, dass jede Höhe durch geduldige und mühsame Anstrengung gewonnen werden muss. Wir wissen auch, dass ein entschlossener Wille sich den Weg bahnt, und wenn wir zu unseren täglichen Beschäftigungen zurückkehren, so sind wir für den Kampf des Lebens besser gerüstet und schöpfen aus der Erinnerung neue Kraft und Lebensfreudigkeit.“ (Edward Whymper)

Edward Whymper (Bild) war nicht Bergsteiger – erst als er nach Zermatt kam, inspirierten ihn die Berge in solchem Ausmass, dass er später zusammen mit drei Landsleuten und zwei Bergführern das Matterhon als Erstbesteiger über den Hörnligrat (Bild) bezwang. Doch auch schon in der Zeit zwischen dem allmählichen Start seines Interesses an den Bergen und dem Erstzustieg des „schönsten Berges der Welt“, macht er durch andere Erstbesteigungen wie etwa der Barre des Écrins (Bild), der Aiguille d’Argentière (Bild) und des Mont Dolent (Bild) sowie 1865 mit der Erstbesteigung der Aiguille Verte (Bild) via Whymper Couloir, und der Grandes Jorasses (Bild) (Pointe Whymper) von sich hören.

Nicht, dass wir im Sinn hätten, all diese Berge und die teilweise sehr schwierigen Routen zu erklettern und besteigen – zumal die Meisten unsere Fähigkeiten bei Weitem übersteigen würden. Allerdings gibt es nur im Alpenraum Berge wie Sand am Meer, und darunter hunderte deren wir uns mächtig sind und die wir uns gerne als Ausflugsziel annehmen. Wichtig ist nicht nur der Gipfel, sondern wie fast immer der Weg dahin.

Manche mögen staunen und uns für etwas seltsam halten, wenn wir fast jeden freien Tag am Berg sind, allerdings ist es unseres Erachtens ein Hobby, wobei einerseits ein kompaktes Verständnis des Körpereinsatzes, eine vorsichtige und rücksichtsvolle Planung von Route(n) und dazu aufzuwendendem Material und ein nachhaltiges Umgehen mit den eigenen Ressourcen von Nöten ist. Dies und die überaus berauschende Natur, die man am Berg erlebt, scheint es uns Wert zu sein, viele Stunden dafür aufzuwenden. Mein persönliches Ziel (Raphael) ist es, in jeder Situation die mit den möglichen Mitteln, richtige Entscheidung zu treffen.

Hierfür bedarf es ein gutes Verständnis von den gängigen Hilfsmitteln. Dies betrifft primär der Einsatz des Seils (Knoten), den Einsatz von sogenannten Fels- & Eisgeräten (bspw.  Steigeisen, Eisschrauben, Karabiner und anderen Seilgeräte), andererseits die Einschätzung von Wetterbedingungen, Geologie und die Beurteilung der generellen Oberfläche, worauf man sich bewegt (Gras, Eis, Firn, Schnee, Fels). Aus diesen Gründen sagen wir nur: …..

read in english, lis en français, leggi in italiano, lees en español:

wordpress counter

Multi Media Bar

Zurück Weiter
ungerwägs en ski im Richebachtal..

Oberhasli- Jungfrauregion – Skitouren in wunderbarem Ambiente [21.-24. Januar...

im hingere Ämmitau über Hubel & Chnubel

Der Schratte Aufstieg ist nicht im „Schatte“ uf dr Schrattefluhe: Hängst...

Kingdom of Mustang

Kingdom of Mustang – das Tor zu Tibet [10. – 24. Mai 2016] Nie hatten wir...

wenn mädchen- und bubenträume wahr werden.. Matterhorn 4478m!

ein markant gletschergeschliffener Eisriese [4.- 8. September 2016] Raphael All die...

..über der Aletscharena

The monk, zwei steile Hörner und eine Berner Knacknuss [15. – 20 August 2016]...

Hagel, Blitz und Donner auf dem Walalpgrat

Wetterkapriolen auf dem Walalpgrat [17./18. Juni 2016] Wir planten eine kurze Wanderung...

Taj Mahal

Paradies auf Erden Taj Mahal [4th & 5th of may 2016] Unglaublich herzzerrissen muss...

in der Welt der Sikh

vom himalayischen Leh ins subtropische Delhi ein kurzer Flug in eine andere Welt [29th...

Rimpfisch-, Strahl- und Fluchthorn

weisse und felsige Riesen des Allalins Rimpfischhorn, Fluchthorn und zur Krönung...

wild – wilder – Wildstrubel

auf den wilden Strubel [19./20. September 2015] Nach unserem letzten Ausflug vor über...

respirer l’odeur du ciel..!

respirer l’odeur du ciel! … unsere Grenzgänger-Tour [7. – 11. September 2015]...

so laang wie breit..

ein Ausweichmanöver auf die Lauterbrunner – Tschingelhorn, Mutthorn und Breithorn!...

Klettertour auf das Gspaltenhorn

ein spaltiger Gipfel & eine beeindruckende Gletscherlandschaft   Das Gspaltenhorn...

Mont Vélan sur l’arête de la Gouille

  Eine abenteuerliche Tour hinter dem Gran Combin Massiv [23-24. Juli 2015] Während...

Tour de Suisse en vélo

Tour de Suisse en vélo [1.-13. Juni 2015] Sarah La Suisse – das ist unsere Heimat...

Galenstock – vom Sustenpass und über Nepali Highway

unterwegs in den Berner, Urner und Walliser Alpen [12.-15. Juli 2015] ein Sporn führt...

Vom Krampf, Glück und der unfassbaren Weite

Krampf, Glück und eine unfassbare Weite in der eindrücklichsten Gletscherlandschaft der...

el viento viene, el viento se va

el viento viene, el viento se va Ostern in den Bündner Alpen [3. – 7. April 2015]...

Wildhorn – Aussichtsberg der Superlative

das zahme Wildhorn by Ski Das Wildhorn stellt die höchste Erhebung zwischen dem...

durch die Ostalpen, entlang von Flusssystemen, über Pässe in die Zentralalpen bis nach Hause

unsere Heimkehr nach 444 unglaublichen Tagen in Freiheit   [26. April – 17....

vom Turtmanntal ins Val d’Anniviers

über die Barrhörner, das Brunegghorn und Adlerflühe Bishorn und Pointe Burnaby..    ...

Überschreitung Fletschhorn und hinterrücks auf’s Lagginhorn

Eine fantastische Tour – Überschreitung zweier Gipfel in der Weissmiesgruppe...

Alphorntöne vor dem ersten August-Feuer im Gauligebiet

zu Besuch beim Gauliwiibli und Rosalouigreti [1./2. August 2014] Eigentlich hatten wir...

Aiguille du Tour – Orny-Trient – Ausbildungswoche

Aiguille du Tour –  im Rahmen eines Fortbildungskurses Region: Unterwallis,...

Dem Vreneli durch’s Gärtli getrampelt

Eine wunderbare Tour und Einstieg in den Hochtourensommer Tour Datum: 21 Juni 2014...

ein Traum ist wahr geworden..

sarah und raphael enRoute ein Rückblick auf verzaubernde 423 Tage.. [28. Februar 2013...

eine verzaubernde letzte Etappe zurück nach Kambodscha

rund um den Tonle Sap Etape cinq en vélo „Cycling is the nearest approximation I know to...

สวัสดีครับ … Sawadee ka; sawadee kap – ein Abstecher in das Land der Thai

Life is a beach.. Wer kennt es nicht das wohl meist besuchte südostasiatische Land. Ein...

Laos en vélo – étape quatre!

ein Umweg auf Umwegen zurück nach Vientiane [09.03.2014-16.03.2014] Die dritte Etappe in...

Laos en vélo – étape trois!

unsere Bergetappe im laotischen Norden von Vang Vieng nach Luang Prabang [2. – 8....

Laos en vélo – étape deux!

Rund um und über das Bolavenplateau im Süden von Laos [22.-28. Februar 2014] Halt auf...

L’année est parfaite – 365 jours enroute!

Enroute auf Umwegen, en vélo! [18. – 21. Februar 2014] In Kambodscha mit dem Cyclo...

Kambodscha ព្រះរាជាណាចក្រកម្ពុជា

Cambodia – beklemmend, fesselnd, verzaubernd! [8. – 17. Februar 2014] Eine...

das antike Kambuja – បុរាណខ្មែរអង្គរវត្ត

Angkor – die antike Khmer-Stätte im Dschungel Kambodschas [08. Februar 2014...

südwärts der vietnamesischen Küste entlang..

Hôi An, Mui Ne und                                 …Ho Chi Minh City [23. Januar...

Viêt Nam (Công hoà Xã hôi Chu nghia Viêt Nam)

Hanoi, Halong Bay & Ninh Binh [12. – 22. Januar 2014] Eine prickelnde...

Shanghai 上海 – eine weitere Mega-City

…unser Visum läuft aus… [7. – 11. Januar 2014] Mit einem Schnellzug...

北京, 紫禁城 且 万里长城 – Beijing, die verbotene Stadt & die grosse Mauer

Beijing   北京 [31. Dezember 2013 – 6. Januar 2014] Peking, Beijing,北京, Hauptstadt...

Xi’an 西安市 und die Terracotta Krieger 兵马俑

Eine Zeitreise in vergangene chinesische Dynastien [25. – 30. Dezember 2013]...

Die Bahnreise ist das Ziel…         མེ་འཁོར། རྒྱ་ནག

Vom autonomen Gebiet Tibets in das unfassbar riesige und vielfältige China Von Lhasa...

Seven Days in Tibet             བདུན  ལོ།  བོད

Eine wundersame Reise durch den Himalaya auf das Dach der Welt [17.-23. Dezember 2013]...

Auf dem Dach der Welt – བོད་ཆེན།

Tashi delek! བཀྲ་ཤིས་བདེ་ལེགས། Nach einer siebentägigen, friedlichen Reise von Nepal...

Bhaktapur भक्तपुर – Boudhanath बौद्धनाथ – Kathmandu काठमांडौ

Ramro sanga janus.. [7. – 16. Dezember 2013] Nach dem gut zwei wöchigen...

Pashupatinath पशुपतिनाथ und Boudha बौद्धनाथ

Pashupatinath   पशुपतिनाथ [24. November 2013] Eindrucksvoll, beklemmend und faszinierend...

Life in Kathmandu

Lebhafte hinduistische und buddhistische Stätten, übervolle Gassen, schockierende...

Rund um die Annapurnas – अन्नपूर्णा – गोल

Annapurna-Circuit [3. – 11. November 2013] Fortfolge des Berichts Rundum den...

हिमालय में ग्लेशियर Manaslu-Circuit

um den Manaslu rund herum [21. Oktober – 3. November 2013] Manaslu – bereits...

Dem Piz den Buin aus der Tube gedrückt…

…davor die Silvretta mit einem Ring bestückt! Der Drang nach Freiheit hat kein...

in der Welt der Eisströme

In eisiger Athmosphäre im Gebiet des Aletsch, Jungfrau & Finsteraarhorns...

Rinderhorn und Steinböcke im Lämmerental

2 Sommernächte und -tage draussen… [15. – 17. August 2013] Die Berge um die...