Chile

149 days away from home…

Gepostet am Jul 30, 2013 in Alle Berichte, Argentinien, Belize, Bolivien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., Nicaragua, Peru, Südamerika, Zentralamerika | Keine Kommentare

149 days away from home…

enRoute in Lateinamerika [30. Juli 2013] Auch wenn es eigentlich fast keine treffenden Worte gibt, um die packenden und unvergesslichen Erlebnisse und Erfahrungen der vergangenen fünf Monate in ein paar Zeilen zu packen, versuchen wir es hier trotzdem…     149 days away from home… Rauschende Nächte im Zelt, donnernde Gletscherabbrüche, segelnd dem Sonnenuntergang entgegen, in schwindelerregenden und atemraubenden Höhen unterwegs, gewaltige Vulkanwelten, bissige Kälte bis zur Gefühlslosigkeit, feucht-heisse Tropentemperaturen, einsame Sandstrände, das Ende eines Tages...

Mehr

Chile – Salar de Uyuni – Bolivia

Gepostet am Apr 17, 2013 in Alle Berichte, Bolivien, Chile, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., Südamerika | Keine Kommentare

Chile – Salar de Uyuni – Bolivia

Chile – Salar de Uyuni – Bolivia… …und eine kriminelle Busfahrt nach Tupiza Bobby – der langhaarige Rasta-Hund des Hostals – strielte um uns herum, als wir morgens am Randstein vor dem Haufen unserer Rucksäcke standen und warteten. Und da konnte er sich’s wohl nicht verkneifen: *sprutz sprutz* und man ahne es, nochmals *sprutz* … und sein Revier war auf Räphu’s Rucksack markiert, knapp an der Regenhülle vorbei. Ich bewies Reaktion und zog Bobby eines über die Rübe, um Schlimmeres zu vermeiden. Den Schaden konnten wir mit einer kurzen...

Mehr

Cerro Sairécabur

Gepostet am Apr 13, 2013 in Alle Berichte, Chile, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., Hochtour, per pedes, Südamerika, Wandern T4+ | 1 Kommentar

Cerro Sairécabur

Sairécabur 5980 m ü.M. [09.04.2013] Nach einem Ruhetag in San Pedro de Atacama, während dem wir „nur“ unsere Weiterreise nach Bolivien geplant und bei einem lokalen Anbieter gebucht hatten, kauften wir auf dem Markt noch eines der hiesigen Wundermittel, dass für die bessere Verträglichkeit der Höhe helfen soll. Unser „Padre“ im Hostal malte uns auf die Karte von San Pedro de Atacama ein, wo wir das Wunder bewirkende Chachacoma – ein Thymian-ähnliches Kraut – kaufen können. Ansonsten hätte es auch Mate de Coca gegeben… Jedenfalls tranken wir viel...

Mehr

Desierto de Atacama

Gepostet am Apr 11, 2013 in Alle Berichte, Chile, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., Südamerika | 1 Kommentar

Desierto de Atacama

Desierto de Atacama Etwas erkältet von der eisigen Pinguinexkursion in der Magellanstrasse kamen wir einen Tag später in Santiago am Flughafen an. Weiterer Irrtum bezüglich der Weiterreise in Patagonien: Wir dachten, in ca. einer 12-Stunden-Fahrt das zwischen Puerto Natales und Santiago de Chile gelegene Puerto Montt als Zwischenstopp zu erreichen – aber nein, in Chile führt keine Strasse der chilenischen Küste entlang, sondert die Weiterreise hätte über einen grossen Umweg in Argentinien nach Chile zurückgeführt. Wohl oder übel hatten wir gegen unsere Prinzipien das Flugzeug gegenüber...

Mehr

Pingüinos Rey

Gepostet am Apr 7, 2013 in Alle Berichte, Chile, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., Südamerika | 2 Kommentare

Pingüinos Rey

Pingüinos Rey [29.03.2013] In der Bahía Inútil an der Magellanstrasse hat sich eine kleine Population Königspinguinen (Aptenodytes patagonicus) wieder angesiedelt, nachdem sie ungeachtet ihres wissenschaftlichen Namens in Patagonien nicht mehr vorgekommen waren. Je nach Saison sind auf dem chilenischen Tierra del Fuego im Parque Pingüinos Rey 20 bis 80 Königspinguine zu beobachten. Die Königspinguine in der Magellanstrasse haben begonnen, sich hier fortzupflanzen – aktuell konnten wir ein Pinguin-Junges in dickem braunen Federkleid sehen, laut der Aufseherin des Parkes 3 Monate alt....

Mehr

Circuito Grande Torres del Paine

Gepostet am Mrz 25, 2013 in Alle Berichte, Chile, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., per pedes, Südamerika, Wandern T4+ | 3 Kommentare

Circuito Grande Torres del Paine

Circuito Grande Torres del Paine Lange Jahre wurde die patagonische Wildnis, deren Inbegriff für viele Touristen heute der Nationalpark Torres del Paine ist – der Landwirtschaft überlassen. Die hier in der Region Magallanes und Chilenischen Antarktis ansässigen Bauern brannten dann auch mächtige Teile der dichten und alten Wälder ab, um ihre Schaf- und Rinderzuchten Jahrein und Jahraus (im Sommer der Südhalbkugel) da grasen zu lassen. Später als dem Naturraum und seiner überdurchschnittlichen Ästhetik wieder mehr Wert beigemessen wurde, anstelle ihn „nur“ als Grundlage für...

Mehr

Circuito Grande Torres del Paine – Chile

Gepostet am Mrz 25, 2013 in Alle Berichte, Chile, Geschichten sind Speisen für's Ohr.., per pedes, Südamerika, Wandern T4+ | 4 Kommentare

Circuito Grande Torres del Paine – Chile

Circuito Grande Torres del Paine – Chile 8 Tage draussen in der berauschenden Natur Patagoniens, 134 Km um einen ganzen Gebirgszug getrekkt, in Affenhitze durch wüstenartige Steppe unterwegs, giesskannenartige Regenfälle, in die Knie zwingende Sturmböen, rauschende Nächte, Wildbäche überquerend, durchnässtes Zelt, Mückenplage, segelnde Kondore, Woodpecker, Sumpfgebiete über Baumstämme und Geäst balancierend hinter uns gebracht, vom Winde gepeitschten Gebirgspass Paso John Gardener überwunden, Nepalbrücke, donnernde Gletscherabbrüche, imposante Gebirgsformationen, Gletscher, Eisberge,...

Mehr